previous arrow
next arrow
Slider

Psychotherapie

Psychotherapie ist notwendig, wenn ein Mensch unter Beschwerden leidet, die seelische Ursachen haben. Psychische Krankheiten können sich in psychischen und körperlichen Symptomen und in zwischenmenschlichen Störungen äußern.

Die Psychotherapie hat den Zweck psychische Krankheiten zu lindern und zu heilen. Sie ist eine wissenschaftliche überprüfte Behandlungsmethode, die nachweislich wirksam ist.

Psychotherapie sollte nur von Psychotherapeuten durchgeführt werden, die eine staatlich geregelte Ausbildung absolviert haben und damit über eine Approbation verfügen.

Es gibt unterschiedliche psychotherapeutische Verfahren. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten für folgende drei Verfahren: Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und analytische Psychotherapie.

In unserer Praxisgemeinschaft behandeln wir u.a. folgende Erkrankungen und Probleme:

  • Affektive Störungen (z. B. Depressionen, bipolare Störungen)
  • Burnout-Syndrom
  • Angststörungen (z. B. soziale Phobien, Panikattacken, generalisierte Angststörung)
  • Hypochondrische und körperdysmorphe Störungen
  • Zwangsstörungen
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Dissoziative Störungen
  • Anpassungsstörungen
  • Chronische Schmerzen und somatoforme Störungen
  • Essstörungen (z. B. Anorexie, Bulimie, Binge Eating)
  • Schlafstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen (z. B. Borderline-Persönlichkeitsstörung)
  • Störungen der Impulskontrolle (z. B. Glücksspielsucht, Trichotillomanie)
  • Sexuelle Funktionsstörungen
  • Psychische Belastungsreaktionen bei organischen Erkrankungen